SANlight Q-Serie Gen2

SANlight Q-Serie Gen2

Veröffentlicht am: 26.10.2019 - Kategorie : Beleuchtung
Die neue Q-Serie von SANlight macht Martin Anker und sein Team zum technologischen Marktführer.

Als wir den alleiniger Inhaber und Geschäftsfüher der SANlight GmbH, Martin Anker, am Freitag Abend der Messe Cultiva 2019 in Wien-Vösendorf (11.-13.10.2019) in der Lobby unseres Hotels Eventpyramide trafen, war ihm, trotz der späten Stunde, die Euphorie für die neue SANlight Q-Serie der 2. Generation deutlich anzumerken. Die Viertelstunde mit ihm machte auf jeden Fall Lust auf mehr. So war für uns klar: als erstes besuchen wir am Samstag den Messestand von SANlight.

Und so fanden wir uns kurz nach Öffnung der Cultiva am Stand von SANlight ein. Martin ließ seine Mitarbeiter wissen, dass er die nächste Stunde nicht zur Verfügung stehen würde und schon ging die Fahrt ab. Wir haben die wesentlichen Punkte des Gesprächs in diesem Blog zusammen gefasst.

Es stellte sich schnell heraus, dass sich Martin und sein Team nicht auf dem Erfolg der S- und Q-Serie ausgeruht haben. SANlight´s 2. Generation der Q-Serie wurde entwickelt, um SANlight´s Position als technologischer Marktführer gerecht zu werden und den Vorsprung gegenüber anderen Herstellern auszubauen. Für den Pflanzenzüchter bedeutet dies, maximale Flexibilität bei bester Effizienz und Verwendung.

Das Light-Modul, welches die Basis der Q-Serie bildet, verfügt über die neueste 2 mm LED-Chip Technologie, die es ermöglicht,  ein breitbandiges, optimales Lichtspektrum mit einer Effizienz von 2,7 μmol/J zu generieren. Die auf minimalen Verlust getrimmte Sekundäroptik lenkt fast jedes Photon (mehr als 95%) auf direktem Wege auf die Kultivierungsfläche. Der optimierte Kühlkörper sorgt nicht nur für minimale Temperaturen am LED-Chip (>70 Grad), sondern stellt auch die sichere mechanische Verbindung zur Versorgungsschiene her.

Die Modelle der Q-Serie Gen2 sind so konzipiert, dass für jede Anbausituation die passende Lösung zur Verfügung steht. Für die klassische Kultivierungsflächen bietet SANlight jeweils eine ECO-Lösung oder ein EXPERTE-Setup an. Das heißt, der Züchter kann zwischen maximaler Energieersparnis und somit Kosteneffizienz oder maximalem Ertrag wählen.

Optionen wie POWER BOOST ermöglichen den Leistungsbereich des Systems zu erweitern oder an neue Gegebenheiten, wie zum Beispiel die Vergrößerung der Anbaufläche, anzupassen. Jede Leuchte der Q-Serie Gen2 ist dafür vorbereitet: READY-TO-DIMM und READY-TO-BOOST.

Natürlich können die Leuchten miteinander verbunden werden. Das heißt, mehrere Leuchten können mit einem Stromkabel versorgt werden.

Jede Leuchte der Q-Serie ist Upgrade-fähig und kann durch den Einsatz der Light-Module kostengünstig und ressourcenschonend auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden.

Hier die Details im Überblick:

PMMA Sekundäroptik - bester Schutz

Die Verschmutzung der LEDs mindert den Lichtoutput in größerem Maße, wie die Chipalterung an sich. Leuchten, deren LEDs nicht durch eine Abdeckung geschützt sind, verlieren schon nach wenigen Monaten erheblich an Lichtleistung und können nur sehr aufwendig gereinigt werden. Die LEDs in der SANlight Q-Serie werden durch eine Sekundäroptik vor Verschmutzung geschützt. Das Material lässt sich mit einem feuchten Tuch reinigen. Die Lichtleistung bleibt erhalten.

90 Grad Lichtlenkung - kein Photon wird verschwendet

Jede am Markt verfügbare LED definiert sich über ihre Abstrahlcharakteristik. Wird ein LED-Chip zum Beispiel mit 120 Grad angegeben bedeutet dies, dass 50% des Lichtoutputs in diesem Winkel abgestrahlt werden. Die restlichen 50% gegen teilweise ungenutzt verloren bzw. erreichen nie die Pflanzen. Mit der von SANlight entwickelte Sekundäroptik werden mehr als 95% der Photonen des LED-Chips eingefangen und stehen der Pflanze zur Verfügung.

Maximaler Lichtoutput - 2 mm LED-Chip-Technologie

Durch den Einsatz der High-Power-Technologie in allen Modellen der SANlight Q-Serie wird die Effizienz der Umwandlung von elektrischer Energie in Licht neu definiert. So erreicht ein Modul bei einem breitbandigem weißen Lichtspektrum eine Effizienz von 2,7 μmol/J. Zudem sind die eingesetzten LEDs deutlich unempfindlicher gegen Umwelteinflüsse, wie zum Beispiel Schwefel und Feuchtigkeit als LEDs der Mid-Power-Trechnologie. Eine Nutzungsdauer von mehr als 100.00 Stunden ist für SANlight kein Problem.

Passive Kühlung

Durch die groß dimensionierten Aluminium-Kühlkörper bleibt die Temperatur der LED-Chips auch bei hohen Umgebungstemperaturen in einem normalen Bereich. Dies verbessert die Effizienz und die Zuverlässigkeit des Systems. Auch bei starker Verschmutzung oder rauen Umgebungsbedingungen.

Erweiterbar

Alle Modelle der Q-Serie verfügen über eine Schnittstelle, die den Anschluss von unterschiedlichen Systemen zum Dimmen oder Steuern der Leuchte ermöglicht. Zudem kann ein SANlight-Vertragshändler Leuchten der Gen2 boosten, das heißt über diese Schnittstelle 10% mehr Lichtleistung freischalten.

READY-TO-DIMM

Alle Modelle der Q-Serie Gen2 sind Ready-to-Dimm. Das bedeutet, die Leuchten können nachträglich mit einem Dimmer ausgestattet werden, der einfach in dem dafür vorgesehenen Steckplatz platziert wird.

M-DIMM

Die einfachste Dimmer-Variante ist von M-DIMM. Das Dimmermodul wird im Steckplatz platziert und kann anschließend den Sonnenaufgang nachbilden. Vorteile: keine Kommunikation über ein Netzwerk, simpel in der Bedienung, günstig und zuverlässig

Bluetooth-Dimmer

Der Bluetooth-Dimmer wird ebenfalls einfach an die Leuchte gesteckt. Die Verbindung zur Leuchte erfolgt über eine App auf einem bluetooth-fähige/s Handy oder Tablett. Es können einzelne Leuchten, aber auch alle Leuchten gemeinsam als Cluster, angesprochen werden. Die App enthält Funktionen wie einfaches und tageszeitabhängiges Dimmen. Vorteile: Einfache Bedienung, kostengünstige Installation bei großen Systemen.

READY-TO-BOOST

Sollte der Züchter mehr Leistung für sein Modell der Q-Serie Gen2 benötigen, um zum Beispiel eine größere Fläche auszuleuchten, können SANlight-Vertragshändler diese Leuchte boosten. Dies bedeutet einen Leistungszuwachs von ca. 10%.

UPGRADE-FÄHIG

Mit der Möglichkeit eines Upgrades kann jede Leuchte der Q-Serie auf den neuesten Stand gebracht werden (für Q-Gen1 voraussichtlich ab 1.3.2020). SANlight-Vertragshändler können mit wenigen Handgriffen die Light-Module durch Module der neuesten Generation ersetzen. Das ist eine kostengünstige und ressourcenschonende Alternative zu einem Neukauf.

SANlight bietet ein ECO- sowie ein EXPERT-Setup an.

ECO-Setup

Beim ECO-Setup geht man von den gleichen Erträgen wie mit einer Natriumdampflampe NDL bei minimalem Stromverbrauch aus.

Eine durchschnittliche NDL emittiert 840 μmol/s. Eine Fläche von 1,44 m² (120 x 120 cm) wird somit mit 580 μmol/m²/s ausgeleuchtet.

Eine SANlight Q4WL Gen2 geniert 416 μmol/s. 2 Stück zur Beleuchtung der o.g. Fläche, emittieren 580 μmol/m²/s bei einer 50% Einsparung an Energiekosten.

Dieselben Erträge mit besserer Qualität bei einer Einsparung von 50% Energiekosten. In der Handhabung verzeiht das Setup Fehler, da die Pflanzen nicht an das Limit getrieben werden.

ECO-Setup im Überblick

  • Minimaler Stromverbrauch bei gleichem Ertrag wie NDL
  • Niedrige Anschaffungskosten
  • Anfänger-geeignet
  • Kein Dimmer nötig

EXPERT-Setup

Der Fokus liegt beim EXPERT-Setup auf Ertragsmaximierung. Mit 2 Stück Q5W wird ein Photonenfluss von 1025 μmol/m²/s erzeugt, was bedeutet, dass die Belichtungsdichte um 25% höher ist. Trotzdem bleibt es bei einer Energieeinsparung von 35% gegenüber NDL.

Dabei ist zu beachten, dass die hohe Intensität die Pflanzen ans Limit treibt. Hier ist der richtige Dünger und ein spezielles Düngeschema nötig, damit es nicht zu Mangelerscheinungen kommt. Daher ist es empfehlenswert, das Setup mit Dimmer zu betreiben und erst in den letzten Wochen die volle Leistung freizugeben.

EXPERT-Setup im Überblick

  • Maximierung der Qualität und Quantität
  • Höhere Anschaffungskosten
  • Weniger tolerant für Fehler
  • Dimmer empfohlen

Und so war die Stunde mit Martin am SANlight-Stand auf der Cultiva 2019 in Wien-Vösendorf schnell vorbei. Auf der Cultiva 2019 waren übrigens 50% aller Stände, wie Eastside Impex (Homebox Ambient, HB Vista und Homelab), ATAMI Wilma Systeme, Nutriculture, growTOOLS, aber auch diverse Düngerhersteller (HESI, Bio Nova, BioTabs ...) mit den neuen SANlight Q-Serie Gen2 ausgerüstet.

Wir wünschen Martin Anker und seinem Team weiter viel Erfolg. Wir bedanken uns für den guten Service und die persönliche Zusammenarbeit, die leider heute nicht mehr selbstverständlich ist. 

Hier die neuen Modelle der Genertion 2 im Überblick:

Modell Leistungsaufnahme Faktor Eingangsspannung Effizienz Gewicht Schutzklasse
Q3WL 125 Watt >0.95 90-305 VAC 2,7 μmol/J 4,24 kg IP40
Q4W 165 Watt >0.95 90-305 VAC 2,7 μmol/J 4,61 kg IP40
Q4WL 165 Watt >0.95 90-305 VAC 2,7 μmol/J 5,11 kg IP40
Q5W 205 Watt >0.95 90-305 VAC 2,7 μmol/J 5,50 kg IP40
Q6W 245 Watt >0.95 90-305 VAC 2,7 μmol/J 6,15 kg IP40


Text und Bilder © by Michael M. Stiller für ULLa Köln. 

Die Verwendung ist ohne unser Einverständnis nicht erlaubt.

Veuillez vous connecter pour noter cet article

Teilen diesen Inhalt